Impressum

Kontakt

StromVergleichsrechner.org

NAVIGATION

 

 

NEWSLETTER

 

E-Mail:

 

 

 

 

 

 

Energiekosten senken

Um Stromkosten zu sparen, reicht es vollkommen aus, echte Stromfresser auszuschalten und die Energiekosten sparen!Energie sinnvoller zu nutzen. Im Vergleich zu Geräten vor 20 Jahren verbraucht beispielsweise eine neue Geschirrspülmaschine oder eine moderne Waschmaschine bis zu etwa 40 Prozent weniger Energie.
Wer sinnvoll mit Energie umgeht, hat geringere Stromkosten und dazu ein ruhiges grünes Gewissen.

Heizen und Warmwasserbereitung

Wenn es draußen kalt ist, soll es drinnen schön warm sein – allerdings nur in den Räumen, in denen man sich auch aufhält. Die Türen zu ungenutzten, wenig beheizten Räumen sollten geschlossen bleiben. Bei Abwesenheit und die Nacht über sollte die Raumtemperatur um 5 bis 8 °C abgesenkt werden. So kann man 5 bis 10 % Energiekosten senken. Allerdings sollte die Heizung nie vollkommen ausgeschaltet werden. Besser ist es, gleichmäßig zu heizen. Dann kühlen die Räume nicht aus.
Viele tun es - und trotzdem ist es falsch: Ewig angekippte Fenster sorgen für kontinuierliche Wärmeverluste. Man kann Energiekosten senken, wenn mehrmals über den Tag für 5 bis 10 Minuten kräftig durchgelüftet wird. Durchzug sorgt für zirkulierende Frischluft, ohne dass die Wände auskühlen.
Wer die Heizkörper zustellt oder verdeckt, behindert die Ausbreitung der Wärme.
Für Betreiber von Heizungsanlagen: Niedrige Vorlauftemperaturen für das Heizungsverteilsystem und optimierte Pumpenleistungen sparen bares Geld. Selbstverständlich sollte die Anlage im Sommer um- oder ausgestellt werden.
Auch die Warmwasserbereitung hat Sparpotenzial: 60 °C ist die optimale Betriebstemperatur des Warmwasserspeichers. Bei längerer Abwesenheit sollte Frostschutz eingestellt werden.

Kochen, Backen, Waschen, Kühlen

Nicht immer muss der Backofen vorgeheizt werden. Was bei Blätterteig oder Brot notwendig ist, muss beim einfachen Kuchenteig nicht sein - er kann in die kalte Backröhre gestellt werden. Beim Ofen und auch beim Herd nutzt man die Restwärme clever, wenn man das Gerät 5 bis 10 Minuten vor Garzeitende abstellt.
Kochstellen und Töpfe sollten identische Durchmesser haben. Auf den Topf gehört ein Deckel - Kochen ohne Deckel benötigt dreimal soviel Strom. Wer mit zu viel Flüssigkeit kocht, vergeudet Energie: Zum Dünsten beispielsweise wird nicht mehr als ein achtel Liter Wasser pro Kilogramm benötigt.
Die Effektivität moderner Waschmaschinen lässt sich um Einiges steigern. Die Benutzung von Energiesparprogrammen spart Geld und nicht jede normal verschmutzte Wäsche benötigt einen Vorwaschgang.
Wäschetrockner sollten das Energiesparlabel A haben. Geräte mit Wärmepumpe sorgen über Rückgewinnung für die Ausnutzung von Abluftwärme beim Trocknungsvorgang.
Das Fassungsvermögen von Waschmaschinen und Trocknern sollte voll ausgenutzt werden - Gleiches gilt für Geschirrspülmaschinen.
Fleißiges Abwaschen des Geschirrs kostet zu viel Strom. Dabei verbraucht ein moderner Geschirrspüler nur die Hälfte Energie als das Abwaschen von Hand.
Kühlgeräte sollen nie neben der Heizung oder dem Herd stehen. Die Luft muss zirkulieren können. Zu tief eingestellte Kühlschranktemperaturen vergeuden Energie und führen zu CO2-Erhöhungen. Während für Kühlschränke 7 °C optimal sind, sind es für Gefriergeräte minus 18 °C.

Licht

Schummerlicht ist sparsamer als Festbeleuchtung. Allerdings ist die für Außen- Treppen- und Kellerbereiche nicht ausreichend. Hier hilft der Einsatz von Bewegungsmeldern, Energie einzusparen. Energiesparlampen zahlen sich für längere Betriebszeiten aus.

Computer und Entertainment

Computer sollten über Nacht und bei längeren Pausen nicht laufen - Bildschirmschoner sparen keinen Strom. Energiespar-Managementsysteme sollten ausgenutzt werden.
Netzteile verbrauchen auch im Leerlauf Strom, wenn sie in der Steckdose verbleiben. Auch gegen das bekannte Stand-by-Ärgernis sind abschaltbare Steckdosen optimal. Neue Fernseher verfügen oft über Öko- oder Auto-Off-Schalter. Dann schaltet sich das teure Stand-by automatisch nach 60 Minuten aus.

Strom-Tarifrechner

[Startseite] [Strom-Tarifrechner] [Billigster Gasanbieter] [Energiekosten senken] [Fragen und Antworten beim Wechsel] [Impressum] [Kontakt]

©Copyright 2017 Billigster-Stromanbieter.com